17. März 2015: Slowenische Literatur on Tour

Eine Lesung mit Anja Golob, Nataša Kramberger und Dušan Šarotar

Lettrétage, 17. März 2015lit on tour

Die slowenischen Schriftsteller DUŠAN ŠAROTAR (1968), ANJA GOLOB (1976) und NATAŠA KRAMBERGER (1983) erklimmen erstmals gemeinsam die Bühne. Im Gepäck hat jeder seine ganz eigene Poetik, sehr unterschiedliche und einander erstaunlich ergänzende Stimmen, die mit ihrer Intensität und kreativen Energie bezaubern. Drei Generationen, drei Denkweisen, drei prägende Köpfe der zeitgenössischen Literatur Sloweniens.

Gelesen von Bärbel Schwarz, moderiert von Mona Hornung, gedolmetscht von Andrej Lovšin.


Slowenische Literatur on Tour,

Lettrétage,

Mehringdamm 61

10961 Berlin

U6, U7 Mehringdamm

17. März 2015


 

dušan šarotar

Dušan Šarotar (geboren 1968) ist Schriftsteller, Lyriker, Drehbuchautor und Fotograf. Das zentrale Thema seiner letzten Romane, Novellen und Gedichte ist das Schicksal der jüdischen Gemeinde und der Holocaust in der slowenischen Region Prekmurje, aus der er stammt. Er thematisiert Gedenken, Trauer und die menschliche Seele in einer poetischen Sprache der Langsamkeit.

 

anja golob

Anja Golob (geboren 1976) ist Lyrikerin, Theaterkritikerin, Übersetzerin aus dem

Deutschen sowie Chefredakteurin des

slowenischen Verlags VigeVageKnjige. Sie

veröffentlichte bislang zwei Gedichtbände: 2010

V roki (In der Hand), und 2013 Vesa v zgibi

(Gekrümmter Hang), der für den Veronika-Preis

nominiert wurde und 2014 mit dem Jenko-Preis

ausgezeichnet wurde. Ihre Gedichte sind in

mehrere Sprachen übersetzt. Auf Deutsch

erschien im März ihr Gedichtband „ab und zu

neigungen“ (hochroth Verlag, 2015).

 

Nataša Kramberger_by_Daniele_CrociNataša Kramberger (geboren 1983) schreibt vor allem Prosa und Reportagen. Ihr Debütroman Nebesa v Robidah (Brombeerhimmel) wurde 2010 mit dem EU-Literaturpreis ausgezeichnet. 2011 erschien ihr Versroman Kaki vojaki (Khaki Soldaten), im Jahr 2014 ein Sammelband ihrer literarischer Reportagen Brez zidu (Mauerlos), die verschiedene Städte, in denen die Autorin in den letzten 10 Jahren gelebt hat, in den Blick rückt. Kramberger ist auch eine engagierte Kulturvermittlerin. In Berlin, ihrem derzeitigen Wohnort, gründete sie Periskop, einen Verein für Vernetzung kreativer Perspektiven zwischen Slowenien und Deutschland. In ihrem Heimat-Dorf Jurovski Dol ist sie im Öko-Kunst-Kollektiv Zelena centrala tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.