21. November, 19:30 – Matjaž Pikalo im Poropati

Poesie, Fußball und ein Akkordeon – kommt vorbei und hört wie das zusammen passt!

screen-shot-2016-11-10-at-08-20-55

Wie geht Dichten und Kicken zusammen?

Diese und viele andere Fragen stellen wir Matjaž Pikalo. Er ist so vielseitig wie kaum jemand anderes: er schreibt Gedichte, Kinderbücher, Romane, aber auch Bücher über Fußball, Theaterstücke, Librettos, und Drehbücher. Außerdem gründete er 1994 die Band Autodafé, in der er singt und Akkordeon spielt. Er ist auch ein großer Fußballfan und der Kapitän des Fußballteams slowenischer Künstler.

Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er sowohl in Slowenien als auch im Ausland zahlreiche Preise – einmal aber auch eine hohe Geldstrafe. Wieso? Das erfahrt Ihr in der Lesung und Autorengespräch mit dem Übersetzer Andrej Lovšin. Deutsche Texte liest Barbara Anderlič.


Poropati, Bar und Kneipe
Weserstr. 79 (12059 Berlin-Neukölln)
U7 Karl-Marx-Straße, M41 Geygerstr.
Montag, 21. November, um 19:30


Periskop Pop-up Bibliothek wird auch da sein!

Im Anschluss an die Lesung findet die traditionelle Periskop Pop-Up-Bibliothek mit den Büchern in slowenischer Sprache statt. Nach wie vor gilt: Ihr könnt zur Pop-Up Bibliothek Eure schon gelesenen Bücher mitbringen und sie mit anderen tauschen. Ihr könnt aber auch die in der Bibliothek bereits vorhandenen Bücher einfach ausleihen. Für die Bücherspende danken wir herzlich auch der Slowenischen Buchagentur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.