Stanka Hrastelj

stanka-hrastelj

Stanka Hrastelj, geb. 1975 in Brežice, Slowenien, lebt als Lyrikerin in Krško.

Bisher erschienen von ihr zwei Gedichtbände Nizki toni (Niedrige Töne) und Gospod, nekaj imamo za vas (Anatomie im Zimmer, Edition Korrespondenzen, Deutsche Erstausgabe, übersetzt von Daniela Kocmut), sowie der Roman Igranje (Spielen; eine Probeübersetzung von Sebastian Walcher finden Sie hier).Für ihr literarisches Werk erhielt sie mehrere Auszeichnungen, unter anderem den „Preis für das beste Debüt“ (2005) und den Titel „Beste Junglyrikerin Sloweniens“ (2001). Sie schafft es, auch über Tabu-Themen wie Schizophrenie, Abtreibung oder Selbstmord mit einer überraschenden Präzision und einer mutigen Selbstironie zu schreiben. Neben dem Schreiben befasst sie sich mit der Organisation und Moderation von Kulturveranstaltungen. Hrastelj ist außerdem als Mentorin für Literatur und als Keramikerin tätig.

(Foto: Marko Kosović)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.