Vinko Möderndorfer

Capture 3
Vinko Möderndorfer wurde 1958 in Celje in Slowenien geboren. Er studierte an der Akademie für Theater-, Film und Medienwissenschaften (AGRFT) in Ljubljana, wo er 1982 mit der Diplom-Vorstellung Der Heiratsantrag von A. P. Tschechow in Theater- und Rundfunkregie debütierte und 1993 diplomierte. Nach beendetem Studium der Theaterregie studierte er an derselben Akademie auch Filmregie. Zurzeit ist er Dozent für Theaterregie.

Bisher führte er bei über hundert Theateraufführungen Regie. Weiterns ist er als Film-, Fernseh- und Rundfunkregisseur tätig. Für den Rundfunk schrieb er von 1989 bis heute über achtzig Hörspiele, für die er zahlreiche Auszeichnungen bekam. Viele wurden auch im Ausland (z. B. Deutschland, Italien, Kroatien) gespielt und bei den bedeutendsten Radiofestivals Europas vertreten. 2004 nahm er seinen ersten Spielfilm Predmestje (Die Vorstadt) auf, gefolgt vom Film Pokrajina št. 2 (Landschaft Nr. 2) im Jahr 2008 in Inferno im Jahr 2014. Für alle Filme schrieb er das Drehbuch. Sie wurden in Venedig uraufgeführt und erhielten zahlreiche nationale und internationale Preise.

Das Gesamtwerk des Autors weist über fünfzig veröffentlichte Bücher aus den Bereichen der Poesie, Prosa (für Erwachsene und Jugendliche), Dramatik und Essayistik auf. Seine literarischen und fachlichen Texte veröffentlicht er in den wichtigsten slowenischen Zeitschriften für Literatur, Kultur und Gesellschaft, wie z.B. in Sodobnost, Literatura, Maska, Književni listi der Zeitung Delo und Dialogi, in der Vergangenheit außerdem noch in Nova revija, Ampak, Novi razgledi u. a. In seinen fachlichen Überlegungen widmet er sich vor allem Themen aus dem Bereich der Theaterregie, Dramaturgie und des Schauspiels.

Für sein literarisches Werk wurde er sowohl in Slowenien als auch international ausgezeichnet, war unter anderem mehrmaliger Gewinner des Borštnik-Preises für Regie, erhielt den Preis des Prešeren-Fonds (2000), den Marjan-Rožanc Preis für Essayistik (2002) wie auch den Grum-Preis (2012 und 2014). Für den Jugendroman Wie im Film bekam er den Preis der Mladinska knjiga „Modra ptica“ (2013), den Preis des slowenischen Schriftstellerverbands „Desetnica“ (2014) und im selben Jahr noch den Preis der Tageszeitung Večer „Večernica“ für das beste Jugendbuch. Er ist Mitglied des slowenischen Dramatikerverbands, des Slowenischen Schriftstellerverbands (DSP) und des Slowenischen PEN-Zentrums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.