24. November, 19:00 – ACHT SHORTS

Acht wunderbare Kurzfilme aus Slowenien im Sputnik Kino

Die diesjährigen Kurzfilme wurden vom Team des Ljubljana Short Film Festivals (FeKK) ausgewählt.

THE BOX/CELICA 

Slowenien 2017, Regie: Dušan Kastelic, 12‘, OmeU

„BEST EUROPEAN INDEPENDENT FILM 2018“!

Eine Kiste: und sie steckt voller erbärmlicher Geschöpfe. Eines gehört dort aber nicht hin. Es denkt über die Grenzen der Kiste hinaus.

ASSUNTA 

Slowenien 2018, Regie: Ester Ivakič, 18‘, OmeU

Weit weg von Dörfern und von Menschen, mehr als vierhundert Windböen entfernt, versuchen Marija und Drevo den Verlust einer Freundin zu akzeptieren.

IVA 

Kroatien 2018, Regie: Maja Alibegović, 11′, OmeU

Iva, eine ehemalige Miss, ein Model, hat sich im Alter von 30 ihre Nase verschönern lassen …

DIE KLUFT/VRZEL 

Slowenien/Serbien 2018, Regie: Ana Trebše, 24’, OmeU

Nach dem Ende einer langjährigen Beziehung zieht Klara in ihre eigene Wohnung. Sie pflegt Kontakte mit Jure, ihrer Ex, durch gelegentliche freundliche Telefonanrufe. Als sie eine neue Frau im Jures Leben spürt, gerät Klara in einen Wirbel des Überdenkens und der Zweifel …

LIEBESTANZ/PLES LJUBEZNI 

Slowenien 2018, Regie: Leo Černic, 6’, OmeU

Đulo verliebt sich in Das Riesige Grüne Auge.

SAMEN DER FREUDE/SEME RADOSTI 

Slowenien 2017, Regie: Ana Cerar, 12‘, OmeU

„Raška č’bula“ ist eine einheimische Zwiebelsorte, die auch vom Großvater von Melania Trump gezüchtet wurde. Die kleine Gemeinde des Dorfes Raka in Slowenien ist sehr stolz darauf und stellt die „Raška č’bula“ Qualitätsmerkmale vor.

DIE UNSICHTBARE HAND VON ADAM SMITH/NEVIDNA ROKA ADAMA SMITHA 

Slowenien 2017, Regie: Slobodan Maksimović, 16’, OmeU

Irgendwo in Europa schuldet ein Grieche einem Franzosen, der einer Slowenin schuldet, während sie einem Italiener schuldet, der dem Griechen schuldet. Eine Deutsche schuldet niemandem etwas, sie will nur ruhig schlafen. Ein Brite will raus. Der Film wurde in einer Aufnahme mit Schauspielern und Filmcrew aus mehr als zehn Ländern gedreht. Jeder spricht seine eigene Sprache, alle verstehen sich.

A VERY SHORT FILM 

Slowenien 2018, Regie: Asja Trost, 1’, OmeU

Ein Freiberufler versucht, die Deadline einzuhalten.


SAMSTAG, 24. NOVEMBER, UM 19 UHR

NEUES SLOWENISCHES KINO IV, 23.-25. NOVEMBER 2018



SPUTNIK KINO 

Höfe am Südstern, 3. Hinterhof, 5. Stock
Zugang: Hasenheide 54 oder Körtestraße 15-17
10967 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn: U7 Südstern; Bus: N7 (Südstern), M41 (Körtestraße)

Tickets ab 15. 11. 2018: sputnik-kino.com


Die Veranstaltung wurde präsentiert von:

Periskop

In Zusammenarbeit mit:

   

Mit freundlicher Unterstützung von: