Author Archives: Periskop e.V.

Kristina Hočevar

Kristina Hočevar (geboren 1977) lebt in Ljubljana, unterrichtet Slowenisch und übersetzt aus dem Englischen. Als 2004 ihr erster Gedichtband erschien, wurden offen lesbische oder schwule Gedichtbände in Slowenien nur selten und sporadisch veröffentlicht. Heute gilt die Stimme von Kristina Hočevar als eine der stärksten der slowenischen Literaturlandschaft. Die Lyrikerin hat bereits sechs Gedichtbände veröffentlicht; ihr fünfter Band »Auf den Zähnen Aluminium, auf den Lippen Kreide« ist 2017 auf Deutsch erschienen. Eine Kritikerin betonte: „Das ist ein Buch über ein ganz besonderes Leuchten. Es

Jana Putrle Srdić

Jana Putrle Srdić (geboren 1975) ist Lyrikerin und multimediale Künstlerin. Sie veröffentlichte drei Gedichtbände. Sie fängt Realität ein, beobachtet Baustellen, Haare, Gegenstände – und deren Verschwinden. Auf der Kehrseite der Haut steht: „Der Wunsch nach einem Gedicht ist / wie eine Luftfeuchtigkeit von 80 %, Tendenz steigend.“ Als Produzentin arbeitete sie mit dem Zentrum für slowenische Literatur zusammen und war Mitbegründerin des Gulag-Instituts für zeitgenössische Kunst. Gerade entwickelt sie verschiedene künstlerische Projekte für die Galerie „Kapelica“ in Ljubljana und ist im

Lucija Stupica

Lucija Stupica (1971, Celje, Slowenien) ist Dichterin und Innenarchitektin. Ihr erster Gedichtband „Čelo na soncu“ (2000) wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. 2010 erhielt sie den deutschen Hubert Burda Preis für junge osteuropäische Lyrik, 2014 den schwedischen Klas de Vylder Preis für Literatur. Sie ist Autorin zahlreicher interdisziplinärer künstlerischer Projekte. Zusammen mit Urška P. Černe ist sie Mitbegründerin des Pranger-Poesie-Festivals, einem Zusammentreffen slowenischer Lyriker, Kritiker und Lyrikübersetzer. Lucija Stupica lebt heute in Schweden, auf der Insel Oaxen.

Tone Škrjanec

Tone Škrjanec (1953, Ljubljana, Slowenien) ist Dichter und Übersetzer moderner amerikanischer, kroatischer und serbischer Literatur. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände und Albums mit Poesie und Musik. Im Mai 2017 wurde er mit dem slowenischen nationalen Poesie-Preis „čaša nesmrtnosti“ für sein hervorragendes Opus ausgezeichnet. Zwischen 1994 und 2013 arbeitete Škrjanec auch als Programmkoordinator der Kulturinstitution „KUD Franceta Prešerna“ und als Organisator des Ljubljana Poesiefestivals „Trnovski terceti“.

Jože Pirjevec

Jože Pirjevec wurde am 1. Juni 1940 in Triest geboren, promovierte 1977 an der Universität Ljubljana in Geschichte und forschte und unterrichtete an den Universitäten von Pisa, Triest und Padua. Er ist heute Professor für Geschichte an der Universität von Koper und Mitglied der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Seine Biografie über Tito ist das Ergebnis einer dreißigjährigen Auseinandersetzung mit diesem Forschungsschwerpunkt.  

« Older Entries Recent Entries »